Kataraktoperation

Operation des Grauen Stars

Grauer Star (Katarakt)

Beim Grauen Star (Katarakt) handelt es sich um eine Trübung der ursprünglich glasklaren Augenlinse. Er tritt meist erst jenseits des 60. Lebensjahres auf. Ein Patient mit Grauem Star sieht zunehmend verschleiert, matt und unscharf. Oft nimmt auch die Blendungsempfindlichkeit zu.

Kleine Operation mit erstaunlicher Wirkung

Der Graue Star kann nur operativ behandelt werden. Bei der Operation wird die getrübte, körpereigene Linse mittels Ultraschall entfernt und durch eine moderne Kunstlinse (IOL = Intraokularlinse) ersetzt. Die Katarakt-Operation ist heute ein häufiger operativer Eingriff. Die Operation selbst dauert selten länger als zehn Minuten. Mit Vor- und Nachbereitung haben Sie im Krankenhaus einen Aufenthalt von 2-3 Stunden. Die Operation ist risikoarm und für den Patienten in aller Regel wenig belastend. Bevor Sie am Tag der Operation wieder in Begleitung nach Hause gehen, entspannen Sie sich bei einer Tasse Kaffee.

Ablauf einer Kataraktoperation

Bei einem ambulanten Termin in unserer Sprechstunde, führen wir alle notwendigen Voruntersuchung durch, und Sie erhalten alle Informationen zum Operationsablauf.

Am Tag der Operation werden Sie in der Klinik von unserem freundlichen Team empfangen.Wir arbeiten mit den Anästhesisten Hand in Hand. Somit verlaufen die Operationen für Sie schmerzfrei. Unsere Operationen führen wir ambulant durch.

Verhalten nach der Operation:

  • Nicht am Auge reiben!
  • Körperliche Anstrengung und Bücken vermeiden.
  • Medikamente entsprechend der Verordnung nehmen.
  • Kontrolluntersuchung beim Augenarzt nicht vergessen.

Die Kontrolluntersuchungen erfolgen ambulant in unserer Praxis.

Bei uns sind Sie in guten Händen

Unser OP-Team verfügt über langjährige, operative Erfahrung. Dr. Kreutzer hat bereits über 10.000 Kataraktoperationen durchgeführt. Er operiert Sie garantiert persönlich.

Die Wahl Ihrer optimalen Introkularlinse (IOL)

Premiumlinsen

Die Brille im Auge